Fasten

Los lassen – Neu werden – Selbsterfahrung

Fasten wirkt auf allen Ebenen des menschlichen Seins. Körper, Geist und Seele werden entschlackt, entgiftet, entspeichert und die dadurch frei gewordenen Energien sorgen für eine Neuordnung der Körperfunktionen, für Klärung im Geist und Vertrauen in sich selbst. Fasten heißt frei-werden und aufblühen.
Fasten ist Verzicht auf feste Nahrung freiwillig und auf eine bestimmte Zeit. Die regelmäßige Entgiftung des Körpers ist genauso wichtig wie die Inspektion beim Auto.
Durch die Verzichtserfahrung erlangt der Mensch eine gewisse Unabhängigkeit. Lebensfreude und Wohlbefinden sind wieder intensiv spürbar, denn man ist sensibler für seine eigenen Bedürfnisse. In der Geborgenheit einer Gruppe und unter fachkundiger Anleitung wird Ballast abgeworfen und man findet seine eigene Mitte.

 

 

 

"Die Fastenzeiten sind ein Teil meines Wesens.
Ich kann auf sie ebenso wenig verzichten wie auf
meine Augen. Was die Augen für die äußere Welt sind,
das ist das Fasten für die innere."


Mahatma Gandhi